Willkommen beim NABU Henneberger Land

Für Mensch und Natur

Der NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V. - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.


Gesundheit geht vor

Wir verschieben unsere Veranstaltungen

Suhl 14.03.2020 Jeder verfolgt intensiv die Entwicklung bezüglich des Corona-Virus. Als Teil der europäischen Gemeinschaft geht er an Thüringen nicht spurlos vorbei, aber wir können dafür sorgen, dass er bei uns kaum „Nahrung“ findet. Aus den Ereignissen lernend verschieben wir all unsere Veranstaltungen, zu denen wir mehrere Teilnehmer erwarten.  Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und bleiben Sie gesund.

 

Termine für die Veranstaltungen in Zukunft erfahren Sie wie immer hier und in der Presse.

 

Den Lebenspuren folgen

Aus dem Leben unserer Großeltern

Suhl 22.03.2020 Liebe Kinder, liebe Eltern,

seit Wochen bereiten wir das Feriencamp vor und freuen uns, wenn wir Euch begrüßen dürfen.
Im Moment sieht es nicht danach aus, dass wir Ende Juli 2020 starten dürfen.
Bleiben wir vernünftig und beobachten die Corona-Situation. Sollte die Pandemie schneller vorbei sein als wir zum jetzigen Zeitpunkt wissen, werden wir an dieser Stelle die neuesten Informationen veröffentlichen.

Bis dahin: Bleibt immer schön zu Hause und bleibt gesund.

Euer NABU Henneberger Land

Wir suchen nach Lebensspuren, die unsere Großeltern hinterlassen haben. Es ist Zeit für die vielen Fragen der Kinder nach dem, was einmal war. Die Vorstellungskraft reicht nicht aus, um das Leben in der Vergangenheit zu begreifen. Im Mittelpunkt steht, wodurch das Leben der Eltern– und Großelterngeneration gekennzeichnet war. Großmutter und Großvater machen den Lebensalltag und die Lebensweisheiten früherer Generationen sichtbar, hörbar und begreifbar. Sie vermitteln dadurch Kulturteilhabe und bahnen kulturelle Identität an, was gerade im multikulturellen Zeitalter von höchster Bedeutung ist. Großeltern können hier ihren Enkeln nach dem Prinzip von der Nähe zur Ferne ein Stückchen bei deren Welteroberung und Heranbildung ihrer kulturellen Identität verhelfen. Es sollen die Leistungen der Menschen in der Vergangenheit von verschiedenen Seiten beleuchtet werden. <<


Ihre Stimme für die Natur - Danke

Foto: Fotostudio Hannover
Foto: Fotostudio Hannover

Hannover, November 2017 Im Jahr 2016 haben wir mit großem Erfolg um Ihre Stimme für die Natur geworben. Über 80 Bürgerinnen und Bürger folgten unserem Anliegen, den NABU stark zu machen und ihn mit einer Mitgliedschaft zu unterstützen. Auf der Bundesvertretersammlung am 4. und 5. November 2017 in Hannover konnte der NABU Henneberger Land dafür ausgezeichnet werden. Der NABU Oldenburger Land war noch besser als wir und belegte den 1. Platz; den NABU Wetterau verwiesen wir auf den 3. Platz.

Unser Dank gilt allen, die uns unterstützen: den neu eingetretenen Mitgliedern, aber vor allem auch den langjährigen Begleitern. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir der Natur helfen. Wir werden auch weiterhin alles tun, damit es der Natur in unserem Bereich besser geht.


Wo Schwalben nisten, ist das Glück Zuhause

Schwalben gelten in den Volksweisheiten als Glücksbringer, Wetterboten, wichtige und nützliche Fluginsektenfresser, wie Stechmücken sowie hilfreiche Indikatoren für den Zustand eines Lebensraumes. Als Vogelfreunde ist uns in den ersten Dorfrundgängen aufgefallen, dass hier im Henneberger Land u. U. nur sehr wenige Schwalben umherfliegen.>>


Bedrohte Schönheit

Durch die faszinierende Bergwelt Kirgistans streifen die letzten Schneeleoparden, akut bedroht durch Wilderei und illegalen Handel. Der NABU Kirgistan engagiert sich zusammen mit der kirgisischen Regierung für die Rettung der Großkatzen.

Wie das geschieht, zeigt ein Film des NABU.

Am Donnerstag, dem 17. November 2016, von19:00 – 20:30 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte, Hoheloh 1, 98527 Suhl
Kosten: Spende für das Schutzprojekt "Schneeleopard"